Adventskalender 2.Tag

  1. Dezember Benne hat es auf Oma und Opa abgesehen

In dieser Nacht hat sich Benne selber übertroffen, wie er findet. Er schlich sich zu Oma und Opa ins Schlafzimmer und nahm sich Nadel und Faden mit. Die flauschigen Hausschuhe von Oma und Opa standen vor dem Bett. Leise schwang er die Nadel und nähte mit gekonnten Stichen die Schlupfhausschuhe einfach zu. Er kicherte fröhlich dabei, das wird ein Spaß, wenn beide am Morgen in ihre Hausschuhe schlüpfen wollen, kiekste seine grelle Stimme durch die Stille der Nacht. Doch das sollte noch nicht alles sein. Er tauschte auch die Socken aus den Schränken aus. Oma sollte also nur Opas in ihrer Kiste vorfinden um umgekehrt. Danach verzog sich Benne wieder in hinter seine Nisser Dor und wartete auf die durch das Haus schallende Stimme von Opa. „Hvad helvede“ hörte man Opa fluchen und Oma säuselte nur sowas wie, „Nun, bleibe ruhig, Du weißt doch wer das war.“ Bennes Bauch wackelte fröhlich mit seinem kieksenden Lachen. „Da ist mir wieder ein Streich gelungen.“ So konnte er sich nun nach einer anstrengenden Nacht zur Ruhe begeben, das Fluchen von Opa wurde leiser bis es ganz verstummte. Oma schrieb Benne einen Brieg und legte diesen mit einem kleinen Keks vor die Nisser Dor. Oma hat immer die Hoffnung Benne milde zu stimmen, damit Opa nicht noch Bluthochdruck bekam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.