Adventskalender Tür 4

Nach einer unermüdlichen Nacht kann es Benne gar nicht erwarten, dass die Kinder endlich ihre Augen öffnen. Hey, das wird ein Riesenspaß, ist sich der kleinen Nisse sicher.

Die ganze Nacht war er mit Nadel und Pfaden beschäftigt. Mühsam und sorgfältig hatte er die Bettdecken der beiden Kindern mit den Bettlaken vernäht. Und er musste Acht geben, dass die Beiden nicht aufwachten und frühzeitig von seiner Machenschaft Wind bekamen. Diese Nacht hätte Benne noch ein paar helfende Hände gebrauchen können, doch er wäre nicht der große Kiks, wenn er es nicht auch alleine geschafft hätte. Mit Doppelstich einmal rundherum, aber er war sich sicher, die Arbeit hatte sich gelohnt.

Der Wecker schellte und die schrille Stimme von Mynte tönte durch das ganze Haus. “Mutter, Mutter” schallte es. Dann hörte man auch das leise Fluchen von Magne, er brabbelte etwas von, die Rache wird mein sein, du kleiner frecher Zwerg. Mutter und Oma teilten sich auf, um in den Zimmern der Kinder nach dem rechten zu schauen. Oma konnte sich das Lachen nicht verkneifen und ließ sich in Magnes Gaming Stuhl fallen. “Was für ein frecher Streich” schmunzelte sie. Mutter holte eine Schere, um die Naht an Myntes Bett aufzutrennen. Auch ihr fiel es schwer nicht laut loszuprusten, doch als Swen das Zimmer betrat, gab es kein Halten mehr. Beide prusteten laut amüsiert. “Er ist noch viel einfallsreicher geworden” hüstelte der belustigte Vater.

Benne lauschte dem Treiben noch ein wenig bevor er sich in sein Bettchen verzog, schließlich steht die nächste lange Nacht noch bevor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.