Corona Schutzimpfung – Yes i am

Ich wurde am Samstag mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft, gechippt und warte nun darauf das ich meinen Eidechsenschwanz und die komplette Transformation zu einem Roboter… Rabotti Rabotti!

So nun aber im Ernst – ich bin ziemlich Dankbar für die Impfung und über die tolle Ärztin die diesen Samstag mir meinen Piecks verpasste. Es ging so schnell, ich habe es gar nicht mitbekommen. Wenn ich 4 Tage in Folge Kopfschmerzen haben sollte, dann wäre es nötig einen Arzt oder eine Klinik aufzusuchen um sicherzugehen das keine Hirnthrombose vorliegt. Es gibt immer viel Tara um die Nebenwirkung und Aufklärung schafft vertrauen und ist das A und O.

Der Johnson Impfstoff wird nur einmal gespritzt und hat nach ca. 14 Tagen seine Wirkung voll entwickelt. Er wird in den Dreiecksmuskel in den Oberarm gespritzt.

Heute ist nun Montag und ich fühle mich recht gut. Samstag am Abend stieg meine Temperatur auf 38,4 Grad, Sonntag tagsüber war es wieder relativ normal mit 37,5 Grad. Ein bisschen Kopfdrücken und etwas matt so würde ich meine Befindlichkeit beschreiben. Gegen Abend ging die Temperatur wieder hoch, aber wirklich nichts Weltbewegendes. Heute fühle ich mich eigentlich auch ganz gut also nichts das mir bis jetzt die 2 Stunden Wartezeit nicht wert gewesen wären.

Ich gebe zu ich hatte es am Freitag schon versucht, doch Hitze und Wartezeiten von 6 bis 7 Stunden waren für mich kaum erträglich. Also habe ich mich am Samstagmorgen um 6 Uhr auf den Weg gemacht und bin dann nach der Öffnung um 8 Uhr bei der Impfinstitution relativ zügig dran gekommen.

Für meinen Teil habe ich bis jetzt das Gefühl alles Richtig gemacht zu haben, aber wer weiß vielleicht bekomme ich ja doch noch demnächst Post von Bill der Ikone Gates, das mein Chip nicht richtig sitzt. In diesem Sinne wünsche ich allen Gesundheit und einen Weg zurück in ein wenig Normalität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.