Gebuchtes Ferienhaus – WERBUNG –

Werbung ohne Kooperation – das Ferienhaus wurde bei DanWest aus Überzeugung gebucht und selbst bezahlt. Beitrag wird dennoch als Werbung gekennzeichnet, um einfach auf der sicheren Seite zu sein!

Ferienhaus in Houvig Dänemark

Ein kleines sehr niedliches Ferienhaus hat uns dieses Mal auf den Plan gerufen, viele schwärmen immer von der schönen Umgebung von Houvig, gut es ist immer noch in der eigentlichen Herzregion, die wir so lieben, nur halt nicht direkt zwischen Ringkobing Fjord und Nordsee.

Der Mietpreis für 2 Wochen über Pfingsten ohne Strom und Endreinigung lag bei 562 Euro mit Bearbeitungsgebühr. Strom für 2 Wochen lagen wir bei 33 Euro. Die Spritkosten wollen wir mal in der momentanen Situation außen vor lassen. Da haben wir ja überall drunter zu leiden.

Über die Terrasse betritt man auch das Ferienhäuschen. Welches großzügig ausgelegt Platz für 6 Personen bieten könnte. Allerdings möchte ich dazu gleich sagen, dann muss man es wirklich eng und gemütlich mögen. Für 2 Erwachsene und 2 Kinder wäre es sicherlich noch denkbar, ohne dass man das Gefühl hat eine Sardine in der Dose zu sein. Für 2 Personen einfach mal die optimale Größe.

Die teilweise überdachte Terrasse bietet einen angenehmen Windschutz, auch bei bewölktem Wetter steht so einem Frühstück an der frischen Luft nichts entgegen. Im Außenbereich findet man eine Wäscheleine und eine Außendusche, diese macht an heißen Tagen richtig viel Spaß. In der Garage sind Liegen für den Außenbereich und Grill gelagert, doch für uns hat es die Picknickdecke auf dem Rasen getan. Auch die biologischen einmal Grills sind mir lieber, wie das vorrätige Equipment, da leider manche Urlauber damit nicht sehr sorgsam und sauber umgehen. Tut mir tatsächlich in der Seele weh, dieses so direkt sagen zu müssen.

Blick in das Ferienhäuschen

Gerade zu geht es in das kleine Badezimmer, mit Miniatur Waschbecken, Links und Rechts befand sich jeweils ein Schlafraum mit Doppelbett. Vorne links, befand sich der Aufgang nach oben, wo auch noch Schlafmöglichkeit geboten wurde. Die Leiter war mir jedoch zu steil, um den Aufstieg selbst zu wagen. Ich habe wohl doch ein wenig Probleme mit nicht sicherer Höhe. Vorne an der Wand war der Fernseher, der etwas unpraktisch zum Sofa angebracht war, das liegt aber auch daran das sich neben dem Sofa der Kaminofen befand.

Der Kühlschrank, schien ein Eigenleben zu haben, die Geräusche waren schon ein wenig spannend. Das Haus besitzt eine Klimaanlage, die man mit einer Fernbedienung steuern konnte.

Wir brauchten kaum Licht, da es zu dieser Jahreszeit eigentlich immer sehr hell im gesamten Haus war, nicht verkehrt bei den aktuellen Strompreisen! Im Großen und Ganzen kann man das Haus mit ruhigen Gewissen weiterempfehlen. Allerdings ist persönlich die Lage zwischen Fjord und Nordsee noch immer unser Favorit und das nächste Haus sollte wohl wieder mehr in den Dünen liegen.

Anbei wissen wir ja auch nicht wie es mit DanWest auf lange Sicht so weitergeht. Sonne und Strand haben diesen Anbieter übernommen, auch wenn es momentan heißt es läuft alles weiter wie bisher, wird es sich mit der Zeit auch erst zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.